Fazit zu unserer Arbeit

Im Laufe unserer Arbeit kamen wir zu der Erkenntnis, dass das Prinzip der Nachbarschaft damals und auch heute gleich ist. Man lebt mit- und nebeneinander, hilft sich, schätzt sich. Doch warum sind Menschen trotzdem so beeinflussbar und wenden sich von ihren Nachbarn ab?
Denn war es nicht die Politik, die in der Vergangenheit, durch Propaganda und Verbreitung von Angst, Einfluss auf die Menschen und ihr Verhalten, unter anderem ihren Nachbarn gegenüber, hatte?
Angenommen, unsere Regierung würde sich ändern und die uns bekannte, rechts orientierte Partei, die NPD, käme an die Macht. Würde sich die Geschichte dann wiederholen?
Würden wir dabei zusehen, wie die Wohnungen, Geschäfte, ja ganze Leben unserer Nachbarn zerstört werden und wie sie nach und nach, auf uns unerklärliche Art und Weise, verschwinden?
Tolerieren wir auch dann noch unterschiedliche Religionen, Sprachen, Hautfarben, sexuelle Neigungen und Krankheiten?

Wir können durch unser Projekt kein Licht ins Dunkel dieser Fragen bringen, jedoch dafür sorgen, dass jeder Einzelne ein bewusstes Verhältnis zu dieser Geschichte aufbaut, um zu verhindern, dass
genau diese sich wiederholt.Hierzu ist der aktive Einsatz aller Beteiligten erforderlich. Wir hoffen, mit unserem Projekt einen aktiven Beitrag hierzu zu leisten.