Stolpersteine in unserer Nachbarschaft

 

Die Stolpersteine sind ein Projekt des Kölner Künstlers Gunter Demnig. Sie dienen dem Gedenken an die Opfer, die durch nationalsozialistische Gewalt zu Tode kamen. Die messingfarbenen 10 x 10 cm großen Stolpersteine sind bisher in 750 Orten in 10 verschiedenen Ländern vor den letzten, frei gewählten Wohnorten der Opfer platziert. Einige dieser Gedenksteine befinden sich direkt in der Nachbarschaft unserer Schule, anderer Schulen oder auch einiger unserer Wohnhäuser.

Wir, die Schüler der BG13h des RBZ-Wirtschaft-Kiel, haben dieses Projekt aufgegriffen und festgestellt, dass die Stolpersteine und damit die Schicksale der Opfer der nationalsozialistischen Gewalt, gerade bei jungen Menschen immer mehr ins Vergessen geraten. Um dies zu verhindern und gerade unsere Mitschüler mit modernen Medien zum Gedenken anzuregen, haben wir einen Audioguide erstellt, der die Geschichten der Opfer erzählt. Schwerpunkt unseres Projekts ist es daher, die Nachbarschaft der Opfer zu untersuchen und ihnen eine Stimme zu schenken - eine Stimme gegen das Vergessen.
Folgen sie uns durch Ihre Nachbarschaft z.B. auf einer der fünf ausgearbeiteten Routen. Hierzu stehen ihnen die Audiodateien zum Download bereit.

Da uns während dieses Projektes aufgefallen ist, dass sich einige dieser Gedenksteine in der Nachbarschaft unserer Schule oder auch einiger unserer Wohnhäuser befinden, haben wir unseren Fokus auf die Nachbarschaft im dritten Reich und, im Vergleich dazu, heute gesetzt. 

 


Hierbei wurden wir von der Gesellschafts für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, der Gewerkschaft ver.di und der Landeshauptstadt Kiel unterstützt.